Wundversorgung Kinder – Beim Toben ist ein Unfall schnell geschehen

[photopress:Kinderspielen.jpg,full,alignleft](djd/pt). Ob auf dem Spielplatz, im selbst gezimmerten Baumhaus oder am Bachlauf, gerade in der warmen Jahreszeit gibt es für Kinder nichts Schöneres, als sich in der freien Natur auszutoben. Bei all der Aktivität passieren leider auch Unfälle. Handelt es sich dabei um Risse oder Schürfungen, die die Haut tiefer verletzt haben, so bilden sich Narben.
Mit dem Silikon-Gel Dermatix aus der Apotheke kann der Entstehung von störenden oder entstellenden Narben vorgebeugt werden. Hierzu wird das Gel direkt nach der Wundheilung eingesetzt. Es wird zweimal täglich dünn auf die betroffene Stelle aufgetragen. Ein besonderer Pluspunkt für die spiel- und sportbegeisterten Kids: Herumtollen ist weiterhin erlaubt, denn der Gelfilm macht jede Bewegung mit und schränkt nicht ein. Schon bald nach Beginn der Therapie zeigen sich erste positive Veränderungen: Die Narben werden flacher, weicher und verblassen mit der Zeit. Auch Juckreiz und andere Beschwerden wie Spannungsgefühl und Druckschmerz lassen nach. Das geruchlose Gel ist besonders für empfindliche Kinderhaut geeignet. Dermatix lässt sich dünnflüssig verstreichen und ist deshalb so ergiebig, dass der Tubeninhalt für zwei bis drei Monate reicht.

—-
Externe Webtipps: Nützliche Hotelbewertungen und Reisebilder finden Sie im Reiseportal!