Schwangerschaft und einige Regeln

SchwangerschaftWerdende Mütter sollten in der Schwangerschaft einige Regeln beachten. In erster Linie geht es ihnen dabei um das Wohl des ungeborenen Kindes. Kein Alkohol, keine Zigaretten, wenig Kaffee und Medikamente nur im Notfall – nur wenige von ihnen wissen, dass der Verzicht auf mineralstoffarme Nahrungs- und Genussmittel auch der eigenen Schönheit und dem Wohlbefinden der Schwangeren selbst zugute kommt. Durch die Schwangerschaft kann man sogar schöner werden.

Genussmittel meiden
Während der Schwangerschaft und Stillzeit stellt sich der gesamter Organismus um. Normalerweise ist der weibliche Organismus darauf ausgelegt, Säuren, Gifte und Schadstoffe Monat für Monat im Körper anzusammeln und mit der Monatsblutung auszuscheiden. Bleibt nun diese reinigende Menstruation aus, kann es nach Ansicht des Gesundheitsautors Dr. h. c. Peter Jentschura zu Vergiftungen kommen. Die damit einhergehenden Ausscheidungen, Ablagerungen und Strukturschäden in Drüsen und Geweben werden in Form von Übelkeit, Akne, Pickeln, Hämorrhoiden, Cellulitis oder Schwangerschaftsstreifen sichtbar. Genussmittel wie Zigaretten, Alkohol, Kaffee, schwarzer Tee sollten ebenso reduziert werden wie der Verzehr von Fleisch und salzigen Speisen und Süßwaren.

Vorsicht Giftstau
Der Gesundheitsexperte rät ausbleibende Monatsblutungen durch Ausscheidungen über die Haut zu ersetzen um einen Giftstau zu vermeiden. Tägliche basische Voll- und Fußbäder, Wickel, Strümpfe und Spülungen, helfen dem Organismus schädliche Säuren und Schadstoffe über die Haut zu entsorgen. Hochwertiger vegetarischer Vollwertkost mit viel Gemüse, Obst und den omnimolekularen Lebensmitteln sorgen für einen hohen Mineralstoffgehalt, den die werdende Mutter für sich und das ungeborene Kind sicherstellen muss. Als Getränke sind Gemüsesäfte und stilles Wasser ratsam.

Quelle: Ihren hohen Vitalstoffbedarf können werdende Mütter mit hochwertiger vegetarischer Vollwertkost, viel Gemüse, Obst und dem omnimolekularen Lebensmittel sicherstellen.
Foto: djd/Jentschura International