Jetzt zu Pinsel und Farbe greifen

(djd/pt). Erste zaghafte Sonnenstrahlen bringen es an den Tag: Ein Tapetenwechsel oder neuer Anstrich ist fällig. In vielen Haushalten gilt das Frühjahr als optimale Zeit zum Malen und Renovieren. Neben der richtigen Farbtonwahl entscheidet auch die richtige Materialwahl über das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Setzt man Farbtöne geschickt ein, wirken kleine Räume gleich viel größer und dunkle Räume sehr viel heller. Genauso sorgfältig sollte man an die Auswahl von Farben, Lacken und Lasuren herangehen, denn viele Anstrichmittel enthalten noch immer Lösungsmittel aus flüchtigen organischen Verbindungen (FOV), die noch lange nach der Renovierung Schadstoffe an die Raumluft abgeben können. Lösemittelhaltige Produkte, wie sie beispielsweise im Baubereich eingesetzt werden, gelten neben dem Straßenverkehr als die zweitgrößte Emissionsquelle für FOV. Sie tragen erheblich zur Entstehung des bodennahen Ozons und dem photochemischen Sommersmog bei.
Immer häufiger leiden Menschen unter diesen Luftbelastungen ohne die Ursache zu erkennen. Symptome wie Augen- und Schleimhautreizungen, Juckreiz und starkes nächtliches Schwitzen können Folgen von Schadstoffbelastungen sein. Aber auch Ein- oder Durchschlafstörungen sowie Steifheit am Morgen können ein Hinweis auf FOV sein. Gelingt es aber, die Räume möglichst schadstofffrei zu gestalten, verschwinden viele Beeinträchtigungen fast wie von selbst.
Auf zahlreichen Farbeimern findet man heute den „Blauen Engel“ als Orientierungshilfe bei der Suche nach umweltverträglichen Produkten. Die so ausgezeichneten Produkte sind zwar umweltschonender, aber dennoch nicht frei von Lösungsmitteln. Anders die Biofarben, bei denen sich die Hersteller zu einer Volldeklaration der Inhaltsstoffe verpflichtet haben. So basieren etwa Lacke, Lasuren, Dispersionsfarben und Wachsprodukte des Naturfarbenherstellers bio pin ausschließlich auf natürlichen Rohstoffen wie Bienen- und Pflanzenwachsen, Naturharzen sowie pflanzlichen Ölen und mineralischen Pigmenten. Den Vergleich mit konventionellen Qualitätsprodukten – hinsichtlich Preis und Verarbeitungssicherheit – müssen die hochwertigen Natur-Farben nicht scheuen und das schöne neue Heim belastet weder die Umwelt noch die eigene Gesundheit. Die von „Öko-Test“ ausgezeichneten Farben gibt es bei Obi, Max Bahr oder im Online-Shop unter www.biopin.de

[tags]Umwelt, Gesundheit, Online, Shop, Pinsel, Farbe, Wachs, Bienen, Pflanzen, Lasur, Lacke[/tags]