Heckenschneider für hohe Hecken

[photopress:Heckenschneider.jpg,full,alignleft](djd/pt). Der Ärger vom vergangenen Jahr sitzt noch tief. Schon fast verletzend waren die hämischen Blicke der Nachbarn, als man, auf der Leiter balancierend, versuchte, mit der handbetriebenen Heckenschere Form in die „grüne Mauer“ zu bringen. Man schwor sich: „Das war mit Sicherheit das letzte Mal …“
Wenn in diesem Jahr die Hecken wieder beschnitten werden müssen, werden sich die Nachbarn allerdings die Augen reiben. Denn dank der neuen Heckenschneider HL 75 und HL 100 von Stihl (www.stihl.de), die mit einer Schaftlänge von bis zu 248 cm ausgerüstet sind, kann die Leiter getrost im Schuppen bleiben: Statt sich in luftiger Höhe zu verrenken und so zum Gespött der Nachbarschaft zu machen, kann der von einem 0,95 kW Zweitaktmotor ausgestattete HL 75 ebenso wie der mit einem Stihl 4-MIX-Motor betriebene HL 100 komfortabel vom Boden aus geführt werden und so mühelos und sicher ein perfektes Schnitt-Ergebnis liefern. Dank eines neuen Getriebes lässt sich zudem der Schneidbalken der mit 5,9 bzw. 6,4 kg äußerst leichten Geräte stufenweise im Bereich von 135 Grad abwinkeln und die Geräte sind leicht zu transportieren. Dadurch können auch die kniffligsten Schnitte in einer ergonomisch richtigen Haltung erledigt werden. Und wenn dann die Nachbarn einen neugierigen Blick über den Zaun werfen, wird man in ihren Augen nur noch den blanken Neid erkennen können.

Bildquelle: Ohne Akrobatik auf der Leiter lassen sich mit Stihl-Heckenschneidern auch überhohe „grüne Wände“ vom festen Boden aus schneiden. Foto: djd/Stihl

[tags]Stihl, Leiter, Motor, Nachbarn, Hecken, Mauer, Heckenschere, Getriebe, Boden[/tags]

Ähnliche Einträge: