Ein Aperitif mit Freunden genießen

AperitifGenuss war schon immer ein wichtiges Stück Lebensqualität, denn Genuss macht eigentlich nur in Gesellschaft richtig Spaß. So ist ein gediegenes Essen mit Freunden die beste Gelegenheit, sich zu entspannen und in Ruhe miteinander zu plaudern. Was liegt näher, als das Warten auf den ersten Gang mit einem Aperitif zu verkürzen und sich auf das bevorstehende Mahl einzustimmen?
Der Aperitif, auch „Coup d´avant“ oder „Vorschluck“ genannt, wird, wie der Name schon sagt, vor dem Essen gereicht.

Er sollte nicht zu viel Alkohol enthalten und auch mengenmäßig eher bescheiden ausfallen, denn vor allem muss er den Appetit anregen. Die Magensäfte sollen rechtzeitig vor dem Essen zur Arbeit animiert werden, ohne dass zu große Mengen an Alkohol ermüdend wirken oder gar den Appetit verderben. Leicht muss der Aperitif also sein und am besten herb oder ein wenig bitter.

Etwas Wichtiges darf dabei nicht vergessen werden: Der Aperitif ist nur der stimulierende Schluck vor dem Essen und sollte daher mit den Speisen harmonieren. Gut zu vielen Gerichten eignet sich beispielsweise ein Bitterlikör. Er sollte pur und unverfälscht als klassischer Aperitif probiert werden.

Quelle: Ein Aperitif soll den Appetit anregen und darf deshalb nicht zu üppig – an Menge wie an Alkohol – ausfallen.
Foto: djd/BSI