Der Wintergarten für alle Jahreszeiten

Wintergarten(djd). Ein Wintergarten ist nicht nur ein interessantes architektonisches Element. Er erlaubt es, auch während der kalten Jahreszeit naturnah zu leben. Das ganze Jahr über wird der zusätzliche Raum mit freiem Blick auf die umgebende Natur für die gesellige Mittagstafel genutzt oder lädt zum Entspannen, Lesen und Musikhören ein. Viele der attraktiven Glashäuser lassen sich heute über ihre gesamte Front hinweg zum Garten öffnen. So werden sie zur willkommenen Erweiterung der Terrasse und sorgen das ganze Jahr über für „Outdoor-Feeling“. Während kleine Schauer sonst alle ins Haus verbannen, wird es hier unter Glas erst richtig gemütlich.

Ein textiler Lichtschutz ist auch während der kälteren Monate sinnvoll, denn die Winter- und Frühlingssonne kann im geschlossenen Glashaus ungemütlich hohe Temperaturen erzeugen. In der Sommerhitze wird ein ungeschützter Wintergarten sogar zum Backofen, in dem sich selbst sonnenhungrige Pflanzen nicht mehr wohlfühlen. Ideal als Sonnenschutz sind außen angebrachte Textilmarkisen, die dafür sorgen, dass die Gluthitze erst gar nicht ins Innere gelangen kann. Ausgefallene Wintergärten lassen sich beispielsweise mit einer Markise aus der Targa Plus-Serie von Klaiber beschatten. Die Führungsschienen des Tuchs sind frei nach innen verschiebbar und passen sich so auch ungewöhnlichen Bauformen, etwa mit seitlichen Abschrägungen, problemlos an.

Komfort und Sicherheit

Wer Schutz vor der tiefstehenden Abend- oder Morgensonne sucht, fährt am besten mit Teleskopschienen, die das Tuch weit über die Dachkante des Wintergartens hinaus ausfahren können (Informationen unter www.klaiber.de). Rollt das Markisentuch ein, zieht sich auch die Teleskopschiene zurück und schließt bündig mit der Dachkante ab. So kann nichts die Architektur des Wintergartens beeinträchtigen. Motorantrieb und Wettersensoren fahren das Tuch je nach Wetterlage automatisch aus und ein. Das erhöht nicht nur den Komfort, sondern auch die Sicherheit, wenn beispielsweise in Abwesenheit der Bewohner starker Wind aufkommt.
Foto: djd/Klaiber Sonnen- und Wetterschutztechnik

Webtipp: Mit dem Web.20 Verzeichnis machen Sie ihre Seiten bekannt

Ähnliche Einträge: