Das beliebteste Kochbuch der Welt

Frau und Kinder beim KochenAls im Jahre 1911 die erste Ausgabe des Dr. Oetker Schulkochbuchs erschien, war der Bedarf für solch einen praxisnahen Ratgeber riesig. Die Wanderungsbewegungen der Menschen auf der Suche nach Arbeit und die zunehmende Verstädterung veränderten am Anfang es 20. Jahrhunderts die Familienstrukturen. Mädchen und Frauen konnten nicht mehr – wie noch in der Blütezeit des Kaiserreiches – ihren Müttern über die Schulter schauen. Diese Lücke schloss das neue Werk, das inzwischen weltweit das meist verkaufte Kochbuch ist.

Seitdem ist dieses Buch in guten wie in schlechten Zeiten ein treuer Begleiter von Millionen deutschen Hausfrauen und inzwischen auch Hausmännern. Es half mit guten Ratschlägen, als die Menschen nicht alles kaufen konnten, und steckte voller leckerer Rezepte, mit denen die Menschen das Wirtschaftswunder auch lukullisch genießen wollten. In den 70er Jahren griff es die Kochkunst fremder Länder auf und ist heute auch mit leichter Küche in aller Munde.

Auch im neuen Jahrtausend wird dieses Kochbuch den sich stets verändernden Ernährungsgewohnheiten der Menschen gerecht. Die Jubiläumsausgabe des Schulkochbuchs gibt es zum Sonderpreis von zehn Euro im Buchhandel. Und wer eintauchen möchte in „100 Jahre Schulkochbuch“, der wird sich auch für die Chronik „Iss doch wenigstens das Fleisch!“ begeistern, die ebenfalls im Dr. Oetker Verlag erschienen ist.


Webtipp: Kochrezepte im Internet und Restaurant Webtemplates für Webdesign.


Quelle: Daran hat sich nichts geändert: Wer für Kinder kocht, möchte sie gesund ernähren.
Foto: djd/Dr. A. Oetker

Ähnliche Einträge: