Autozug – Stressfrei in den Skiurlaub

Wer auf schnee- und eisbedeckte Autobahnen verzichten will und Spritkosten und Mautgebühren sparen möchte, fährt einfach mit dem Autozug in den Winterurlaub.

Da Planung bekanntlich das halbe Leben ist, sollten sich alle Winterurlauber rechtzeitig um die Anreise kümmern. Deshalb beginnt beim Autozug die Wintersaison mit der Buchungsfreigabe für den Winterfahrplan bereits im Spätsommer. Das im Frühjahr erfolgreich eingeführte „Autozug-Spezial“ wird im Winterkatalog als festes Angebot in das Preissystem aufgenommen.

Innerhalb Deutschlands kostet der Fahrzeugtransport – inklusive einer Person im Liegewagen – ab 99 Euro. Jeder weitere Fahrgast schlägt mit 60 Euro zu Buche. Auf allen Auslandsverbindungen kosten das Fahrzeug und ein Fahrgast im Liegewagen ab 149 Euro. Auch hier zahlt man für jede weitere Person 60 Euro. Autozug-Spezial-Angebote gibt es nur in begrenzter Stückzahl und bis sieben Tage vor Abfahrt. Sie ersetzen die bisherigen Schnellbucherpreise und das Onlineangebot „Tanke-Schön-Tag.“ Umtausch und Erstattung sind ausgeschlossen.

Neu im kommenden Winter ist das Autozug-Terminal Schwarzach-St. Veit in Österreich, ein idealer Ausgangspunkt für die Skiregionen im Salzburger Land. Das neue Terminal wird ab 19. Dezember 2008 bis Ende März 2009 von Hamburg und Berlin angefahren. Die Verbindung Düsseldorf – München wird ab November wieder den ganzen Winter über angeboten. Ãœbrigens: Ab April 2009 fährt der Autozug ein weiteres neues Terminal an: Triest an der oberen Adriaküste, ideales Sprungbrett für den Urlaub in Slowenien und Kroatien.
Alle Informationen zum Autozug-Angebot findet man im aktuellen Winterkatalog.

Quelle/Foto: djd/DB AutoZug, djd-Text: 27347sx