Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/mygaller/wp-includes/post-template.php on line 284
Anzeige mit Pfad: Home > Lifestyle > Pflege für frühjahrsmüde Haare ist jetzt besonders wichtig

Pflege für frühjahrsmüde Haare ist jetzt besonders wichtig

Bild Pflegeserie für die HaareSchlapp und ohne Energie aufgrund von Vitamin- und Mineralienmangel: Diesen Zustand kennt nicht nur der Mensch, sondern auch die Haarpracht. Daher ist eine entsprechende Pflege im Frühjahr besonders wichtig. Eine Eipackung beispielsweise kann jetzt wahre Wunder wirken. Dazu muss man einfach nur zwei Eidotter mit etwas Olivenöl vermischen. Wer möchte, kann eine sehr reife, gut zerdrückte Avocado für einen zusätzlichen „Vitaminkick“ dazugeben. Das Ganze bis in die Spitzen gut ins Haar einmassieren, unter einem Handtuch eine halbe Stunde einwirken lassen und anschließend gut ausspülen.

Für eine fertige Rundum-Vitalisierungskur für die Haare eignet sich dagegen die Kraft des Bockshornklees. Shampoo, Kopfhautpflege und Haartinktur auf der Basis des Bockshornkleesamens bietet beispielsweise der Haarspezialist Arcon (www.weniger-haarausfall.de) an. Ergänzt wird die Pflege von außen durch ein Nahrungsergänzungsmittel mit Bockshornkleesamen-Konzentrat.

Es enthält zusätzlich Vitamine und Spurenelemente und wird auch bei vermehrtem Haarausfall erfolgreich eingesetzt. Durch seine pflegenden Eigenschaften ist es ebenfalls gut bei normalem Haarwuchs verwendbar. Noch ein Tipp aus der Naturapotheke: Bier ist eine vorzügliche, pflegende Haarspülung. Um nicht nach Gerstensaft zu „duften“, sollte man das Ganze rund zehn Minuten einwirken lassen, anschließend ganz normal waschen und kräftig ausspülen.


Webtipp: Citytourist Reisen ist auch im Frühjahr beliebt.


Pflegeserien aus einem Guss bringen die Haare nach der langen Winterzeit wieder in Schwung.
Foto: djd/www.wenigerhaarausfall.de/fotolia.de/Kurhan

Schlagworte: , , , , , , , von Pflege für frühjahrsmüde Haare ist jetzt besonders wichtig.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Leave a Reply